MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Herbert Kremp

deutscher Journalist und Publizist; Dr. phil.
Geburtstag: 12. August 1928 München
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 29/1998 vom 6. Juli 1998 (st)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 38/2003


Blick in die Presse

Herkunft

Herbert Kremp, röm.-kath., wurde am 12. Aug. 1928 als Sohn eines Kaufmanns in München geboren.

Ausbildung

K. besuchte in Frankfurt/M. und Aschaffenburg das Gymnasium. Nach dem Abitur studierte er in München Philosophie, Geschichte und Staatswissenschaften, promovierte 1954 mit einer Arbeit über Arnold Toynbee, Oswald Spengler und Max Weber zum Dr. phil. Danach studierte er in Frankfurt a. M. noch bis 1956 Nationalökonomie. Seine journalistische Ausbildung erhielt er als Volontär bei der "Frankfurter Neuen Presse".

Wirken

Seine Berufslaufbahn begann K. 1957 als Redakteur im politischen Ressort bei der "Rheinischen Post" in Düsseldorf, mit deren Verleger Dr. Anton Betz er verwandtschaftlich verbunden war (K. war ein Neffe der Frau des Verlegers). Von 1959 bis 1961 leitete er das politische Ressort beim "Tag" in Berlin, danach vertrat er bis 1963 die "Rheinische Post" als Korrespondent in Bonn. 1963 kehrte er als Chefredakteur der CDU-nahen "Rheinischen Post" nach Düsseldorf zurück. ...


Die Biographie von Herbert Kremp ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library