MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Eric L. Malpass

britischer Schriftsteller
Geburtstag: 14. November 1910 Derby
Todestag: 16. Oktober 1996 Bishop's Waltham
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 04/1997 vom 13. Januar 1997 (st)


Blick in die Presse

Herkunft

Eric Lawson Malpass stammte aus dem mittelenglischen Derby.

Ausbildung

M. besuchte die King Henry VIII. School in Coventry. Im Zweiten Weltkrieg diente er als Fliegerleutnant bei der Royal Air Force in Mittelost.

Wirken

Seinen Lebensunterhalt verdiente M. viele Jahre lang als Bankangestellter, obwohl er bereits als Siebzehnjähriger erste Gedichte geschrieben hatte, von denen ein Sonett sogar gedruckt wurde. Später publizierte er Kurzgeschichten. Ab etwa 1937 intensivierte er seine schriftstellerische Arbeit, ohne allerdings seinen Brotberuf aufzugeben. Insbesondere schrieb er immer wieder Texte für die BBC. 1954 gewann er einen Kurzgeschichtenwettbewerb des "Observer", 1960 wurde er für seinen ersten Roman "Beefy Jones" (1957; dt., 1971 u. d. T. Beefy ist an allem schuld) mit der "Goldenen Palme des Humors" ausgezeichnet.

Erst Ende 1966 gab M. nach 39 Dienstjahren seine Stellung bei der Bank auf und wagte die Existenz als freier Schriftsteller, nachdem er seinen 1965 erschienen Roman "Morning's at Seven" für umgerechnet 25.000 DM an eine ...


Die Biographie von Eric L. Malpass ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library