MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Hazy Osterwald

Schweizer Unterhaltungsmusiker und Bandleader
Geburtstag: 18. Februar 1922 Bern
Todestag: 26. Februar 2012 Luzern
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 50/2001 vom 3. Dezember 2001 (br)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 09/2012


Blick in die Presse

Herkunft

Hazy Osterwald (eigentl. Rolf Erich Osterwalder) wurde am 18. Febr. 1922 in Bern geboren. Den Spitznamen "Hazy" übernahm er von seinem Vater, der ein populärer Fußballspieler gewesen war.

Ausbildung

O. erhielt bereits als Achtjähriger Klavierunterricht, entdeckte seine große Liebe zur Musik aber erst acht Jahre später, als er als Pianist in das Schülerorchester "Black Clan" aufgenommen wurde. Er lernte nun auch Trompete und rückte bald zum Bandleader auf. 1940/41 studierte er am Konservatorium seiner Heimatstadt bei Albert Moeschlinger Harmonie- und Kompositionslehre.

Wirken

Nach dem Abitur 1941 spielte O. zunächst als zweiter Trompeter im Orchester Fred Böhler mit. Der Wehrdienst unterbrach seine Karriere nur kurz. 1943 hatte er Engagements in den Orchestern Jeo Grandjean und wieder bei Fred Böhler. 1944 war er 1. Trompeter bei Eddie Brunners "Teddies". Im gleichen Jahr noch stellte er erstmals ein eigenes Profiorchester mit neun Mann zusammen. 1947 stellte er in Zürich und Bern eine ...


Die Biographie von Hazy Osterwald ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library