MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Antonios Khoreiche

Patriarch der maronit. Kirche von Antiochien u. d. ges. Orients
Geburtstag: 20. September 1907 Ain-Ebel
Todestag: 19. August 1994 Bkerké
Nation: Libanon

Internationales Biographisches Archiv 44/1994 vom 24. Oktober 1994 (lm)


Blick in die Presse

Herkunft

Antonios Boutros (Petrus) Khoreiche (vielfach auch Choreiche geschrieben) stammte aus Ain-Ebel bei Tyros im Libanon.

Ausbildung

Er studierte zunächst in Beirut, später in Rom, wo er zum Doktor der Theologie und des kanonischen Rechts promovierte. Am 12. April 1930 wurde er zum Priester geweiht.

Wirken

Nach der Priesterweihe war er als Professor für Philosophie und Apologetik am Kolleg der "Weisheit" in Beirut und zehn Jahre lang als Generalvikar der maronitischen Erzdiözese von Tyros tätig, die damals vom späteren Kardinal und Patriarchen Meouchi geleitet wurde. 1950 ernannte Papst Paul VI. K. zum Titularbischof von Tarsus und Koadjutor des Bischofs von Sidon, Bostani, mit dem Recht der Nachfolge. Nach Bostanis Tod übernahm er 1957 den Bischofsstuhl im biblischen Sidon (Saida).

Im April 1974 berief der alternde Patriarch Meouchi seinen Vertrauten als Patriarchatsdelegierten zu seiner Entlastung und übertrug ihm das Amt des Präsidenten der Exekutivkommission der Versammlung der Patriarchen und Bischöfe des Libanon. Nach dem Tode Meouchis wurde ...


Die Biographie von Antonios Khoreiche ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library