MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Heinz G. Konsalik

deutscher Schriftsteller
Geburtstag: 28. Mai 1921 Köln
Todestag: 2. Oktober 1999 Wals-Siezenheim bei Salzburg (Österreich)
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 05/2000 vom 24. Januar 2000 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Heinz G. Konsalik (eigentl. Heinz Günther) war der Sohn eines Versicherungsdirektors. Nach einer Familienüberlieferung soll er der letzte Vertreter des alten sächsischen Adelsgeschlechts der Freiherren v. Günther Rittern zu Augustenburg gewesen sein, die den Adel in der wilhelminischen Epoche ablegten. Das Pseudonym "Konsalik" übernahm K. vom Mädchennamen seiner in Bulgarien geborenen Mutter.

Ausbildung

Bereits als zehnjähriger Schüler eines Kölner Gymnasiums schrieb K. einen ersten Roman über einen Indianerstamm. Als Sechzehnjähriger publizierte er kurze Erzählungen und schrieb im Feuilleton der Zeitungen seiner Heimatstadt. Nach dem Abitur studierte K. in München und Wien zunächst Medizin, dann Theaterwissenschaft, Germanistik und Literaturgeschichte.

Wirken

Den Zweiten Weltkrieg erlebte K. als Kriegsberichterstatter in Frankreich und an der Ostfront, wo er schwer verwundet wurde. Nach 1945 arbeitete K. zunächst als Journalist, Lektor und Redakteur. 1946-1948 leitete er die Abteilung Dramaturgie im Liberator-Verlag. 1950 war er stellv. Chefredakteur der "Lustigen Illustrierten". Seit 1951 arbeitete er als freier Autor und avancierte zum meistgelesenen deutschen ...


Die Biographie von Heinz G. Konsalik ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library