MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Bansi Lal

Politiker
Geburtstag: 10. Oktober 1927 Golagarh
Todestag: 28. März 2006
Nation: Indien

Internationales Biographisches Archiv 48/1978 vom 20. November 1978
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 17/2006


Blick in die Presse

Wirken

Bansi Lal (gelegentlich auch unter Bansi zu finden) wurde am 10. Okt. 1927 in Golagarh im Distrikt Bhiwani als Sohn von Ch. Mohar Singh geboren und privat erzogen. Er besuchte später das Law College in Jullundur zum Studium der Rechtswissenschaften.

1943 bis 1944 beteiligte er sich an der Praja Mandal-Bewegung in Loharu und war später auch als Anwalt tätig. Politisch schloss er sich der Kongresspartei an und leitete ab 1955 als Generalsekretär das Tosham Mandal Congress Comittee. 1959/60 war er Präsident des Mandal Congress Comittee in Kural und 1959-62 Mitglied des PCC im Pandschab. Von 1960-66 vertrat er als junger Abgeordneter die Kongresspartei im Unterhaus der Indischen Union, anschließend ab 1967 im Parlament des Staates Haryana, dessen Chefminister er 1968 geworden ist. Seither regierte er den Gliedstaat Haryana mit fester Hand und erwarb sich den Ruf eines hemdsärmeligen, energischen Politikers, der, wenn nötig, auch "Wege abkürzt, um zum Ziele zu kommen", wie eine Zeitung das nannte. Als Freund des damals ...


Die Biographie von Bansi Lal ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library