MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Anna Freud

österreichisch-britische Psychoanalytikerin
Geburtstag: 3. Dezember 1895 Wien
Todestag: 8. Oktober 1982 London
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 06/1983 vom 31. Januar 1983
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 34/2014


Blick in die Presse

Wirken

Anna Freud war das 6. Kind des jüdischen Psychoanalytikers Sigmund Freud und seiner Frau Martha. Sie wuchs in der berühmten Wiener Adresse Bergstraße 19 auf und besuchte das exklusive private Cottage-Lyzeum, an dem sie bereits 1911 als Fünfzehnjährige die Matura erhielt. Nach intensiven Privatstudien legte sie im Juni 1914 die erste Lehrerprüfung ab und absolvierte dann an der Volksschule des Cottage-Lyzeums das obligatorische Praktikum. 1917 bestand sie das zweite pädagogische Examen. Sie blieb dann noch drei weitere Jahre im Schuldienst tätig, wandte sich aber daneben immer intensiver der Psychoanalyse zu und unterzog sich von 1918-21 bei ihrem Vater einer (bis heute umstrittenen) Lehranalyse. 1921 legte sie ihre erste eigene psychoanalytische Arbeit über "Schlagephantasie und Tagtraum" vor, 1922 wurde sie offiziell Mitglied der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung. Bereits 1926/27 hielt sie ihre berühmt gewordenen Vorlesungen zur Einführung in die Technik der Kinderanalyse. Aufsehen erregte auch ihr "Kinderseminar" und der von ihr zusammen mit ihrer Freundin Dorothy Burlingham 1937 eingerichtete ...


Die Biographie von Anna Freud ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library