MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Brigitte Mira

deutsche Schauspielerin
Geburtstag: 20. April 1910 Hamburg
Todestag: 8. März 2005 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 29/2005 vom 23. Juli 2005 (se)


Blick in die Presse

Herkunft

Brigitte Mira wurde als Tochter des aus Russland eingewanderten Konzertpianisten und Korrepetitors Siegfried Mira und einer "sehr schönen Hausfrau" in Hamburg geboren, wuchs aber in Düsseldorf auf. Der Vater, der jüdischer Abstammung war, wurde während der NS-Zeit verfolgt und von M. während des Krieges versteckt.

Ausbildung

Nach den Vorstellungen ihres Vaters hätte M. eigentlich Musikpädagogin werden sollen, absolvierte dann aber eine Gesangs- und Ballettausbildung, die Letztere begann sie als Achtjährige in einer Düsseldorfer Ballettschule.

Wirken

Bereits Ende der 20er Jahre erhielt sie ein erstes Engagement als Elevin in Köln, wo man ihr u. a. die Rolle der Esmeralda in Smetanas "Die verkaufte Braut" anvertraute. 1930 wurde sie als Soubrette an das Stadttheater in Bremerhaven engagiert. 1932 wechselte sie an das Stadttheater Reichenberg, 1934 an die Städt. Bühnen Graz, von 1935 bis 1939 war sie am Kieler Stadttheater engagiert. 1939 sah man sie in Hamburg bei der deutschen Erstaufführung von Léhars "Giuditta". Kurze Zeit trat sie auch am ...


Die Biographie von Brigitte Mira ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library