MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Douglas Sirk

amerikanischer Filmregisseur
Geburtstag: 26. April 1897 Hamburg
Todestag: 14. Januar 1987 Lugano
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 09/1987 vom 16. Februar 1987
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 49/2017


Blick in die Presse

Wirken

Douglas Sirk (eigtl. Hans Detlef Sierck) war das Kind deutscher Eltern und verbrachte seine Jugendzeit teils in Dänemark teils in Hamburg. Er erhielt eine klassische Erziehung. Gegen Ende des Ersten Weltkriegs war er Seekadett bei der kriegsgeschichtlichen Sammelstelle in Hamburg. Danach studierte er Jura in München und Jena, aber auch Kunstgeschichte bei Erwin Panofsky und Philosophie bei Ernst Cassirer.

Mehr durch Zufall kam S. zum Theater, dem er sein Leben lang treu blieb. Sein Vater, ein Zeitungsmann, unterstützte ihn bei seinen weiteren Plänen. S. begann 1921 als zweiter Dramaturg in Hamburg. Von dort wechselte er als Oberspielleiter nach Chemnitz, von 1923 bis 1929 war er in gleicher Funktion in Bremen tätig. Ab 1929 war er Intendant des Alten Theaters in Leipzig, wo er gute Kontakte zum damaligen Leipziger Oberbürgermeister Karl Goerdeler unterhielt. Von seinen Inszenierungen seien Brechts "Dreigroschenoper" (29), Arnold Bronnens "Rheinische Rebellen" und das Stück "Im Namen des Volkes" (30) ...


Die Biographie von Douglas Sirk ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library