MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Blandine Ebinger

deutsche Schauspielerin und Diseuse
Geburtstag: 4. November 1899 Berlin
Todestag: 25. Dezember 1993 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 09/1994 vom 21. Februar 1994 (lm)


Blick in die Presse

Herkunft

Blandine Ebinger stammte aus Berlin. Schon als Kind stand sie mit acht Jahren erstmals auf der Bühne des Schauspielhauses Leipzig.

Ausbildung

Ihre Eltern, ein Pianist und eine Schauspielerin, förderten das Talent des Kindes. Ihre Mutter, selbst am damals Königlichen Schauspielhaus Berlin, gab ihr Unterricht.

Wirken

Als Schauspielerin ist B. E. in zahlreichen Rollen an allen Theatern Berlins aufgetreten, vor allem im Berlin der legendären zwanziger Jahre, in denen die damalige Reichshauptstadt auch ein Mekka des Theaters gewesen ist. In dieser Zeit kam sie mit dem bekannten Schlager-, Revue- und Filmkomponisten Friedrich Hollaender (gest. 18.1.1976) in Berührung und heiratete ihn. Er schrieb für sie die "Lieder eines armen Mädchens", darunter Lieder wie "Giftmariechen", "Jroschenlied", "Wenn ick mal tot bin" oder "Das Wunderkind". Zu ihren Bekannten und Freunden, die ebenfalls für sie schrieben, zählten Mehring, Klabund, Wedekind, Tucholsky und Kästner, aber auch Brecht, Else Lasker-Schüler und Ernst Deutsch. Mit ...


Die Biographie von Blandine Ebinger ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library