MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jean-Jacques Sempé

französischer Cartoonist und Schriftsteller
Geburtstag: 17. August 1932 Bordeaux
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 17/2017 vom 25. April 2017 (ds)


Blick in die Presse

Herkunft

Jean-Jacques Sempé wurde am 17. Aug. 1932 in Bordeaux als unehelicher Sohn des katholischen Lebensmittelhändlers Ulysse Sempé und dessen Frau Juliette geboren. In seiner Autobiographie (s. Werke) beschrieb S. seine Kindheit als nicht glücklich; nach seinen eigenen Worten bestand sie "immer nur aus Prügelei, Streit, Schulden und überhasteten Umzügen" (WELT, 8.11.2012).

Ausbildung

Eine ausgeprägte Begabung für das Zeichnen ließ S. schon als Schüler der École communale in Bordeaux erkennen; wegen schlechten Betragens flog er jedoch von der Schule. Nach der Militärdienstzeit, für die er sich ein Jahr älter gemacht hatte, blieb er in Paris und begann zu zeichnen. Eine Kunstschule hat S. nie besucht. Seine große Liebe galt schon früh der Musik und dem klassischen Jazz eines Duke Ellington. S. wäre selbst gern Pianist geworden, hat aber nie Klavier spielen gelernt.

Wirken

Karriere eines AutodidaktenS. versuchte sich in Paris in verschiedenen Tätigkeiten, ehe er 1950 das Zeichnen zum Broterwerb machte. Als Neunzehnjähriger mit dem Prix Carrizey, einem Förderpreis für junge Zeichner, ausgezeichnet, arbeitete ...


Die Biographie von Jean-Jacques Sempé ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library