MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Fred Zinnemann

amerikanischer Filmregisseur
Geburtstag: 29. April 1907 Wien (Österreich)
Todestag: 14. März 1997 London (Großbritannien)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 25/1997 vom 9. Juni 1997 (gi)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 31/2016


Blick in die Presse

Herkunft

Fred Zinnemann war der Sohn eines jüdischen Arztes (Dr. Oskar Zinnemann) und wuchs in Wien auf.

Ausbildung

Er wollte ursprünglich Musiker werden und studierte Violine, gab dieses Ziel aber als Achtzehnjähriger auf, als er merkte, daß sein Talent für eine Konzertkarriere nicht ausreichen würde. Statt dessen begann er 1927 ein Jurastudium an der Wiener Universität. Tief beeindruckt von Filmkunstwerken wie Eisensteins "Panzerkreuzer Potemkin", Dreyers "Die Passion der heiligen Johanna" und Stroheims "Gier" wandte er sich schon wenig später einem neuen Ziel zu und wurde 1928 einer der ersten Studenten der ein Jahr zuvor gegründeten Pariser "École Technique de Photographie et de Cinématographie".

Wirken

Erste praktische Filmerfahrungen sammelte Z. anschließend als Kameraassistent in Paris und in Berlin, wo er 1929 bei Siodmaks Film "Menschen am Sonntag" mitarbeitete. 1929 ging er nach Hollywood, um dort neue Tonfilmtechniken zu studieren. 1930 wirkte ...


Die Biographie von Fred Zinnemann ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library