MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Thomas Michael Keneally

australischer Schriftsteller
Geburtstag: 7. Oktober 1935 Wauchope/New South Wales
Nation: Australien

Internationales Biographisches Archiv 05/1996 vom 22. Januar 1996 (gi)


Blick in die Presse

Herkunft

Thomas M. Keneally wurde am 7. Okt. 1935 in Wauchope, an der Nordküste von Neu-Süd-Wales, Australien, geboren und wuchs in Sydney auf. Sein Großvater war ein Einwanderer aus Irland. Sein Vater war Postbeamter.

Ausbildung

K. besuchte in Strathfield, einem Vorort von Sydney, die Christian Brother's High School und trat nach dem Abschluß in das St. Patrick's College, ein Priesterseminar der Diözese Neu-Süd-Wales, ein, das er aber sechs Monate vor der Priesterweihe wieder verließ.

Wirken

Von 1960 bis 1964 unterrichtete er am Waverly College, einer katholischen High School in Sydney, und schrieb in dieser Zeit seinen ersten Roman "The Place at Whitton". Sein zweiter, 1965 erschienener Roman "The Fear", zeigte ebenfalls noch stark den Einfluß der Schriftsteller, die K. bewunderte, so Dylan Thomas und Patrick White, während er mit seiner dritten Veröffentlichung, "Three Cheers for the Paraclete" (1968), seinen eigenen, klaren Prosastil gefunden hatte. Die Geschichte eines jungen Priesters, der, von theologischen Zweifeln getrieben, sich von seinen Aufgaben vorübergehend suspendieren läßt, ...


Die Biographie von Thomas Michael Keneally ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library