MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Carlo Rubbia

Carlo Rubbia

italienischer Physiker; Nobelpreis (Physik) 1984; Prof.
Geburtstag: 31. März 1934 Gorizia/Friaul
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 40/1998 vom 21. September 1998 (bl)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 35/2013


Blick in die Presse

Herkunft

Carlo Rubbia wurde am 31. März 1934 als Sohn eines Elektroingenieurs und einer (deutschsprachigen) Grundschullehrerin in Gorizia (damals Görtz/Friaul) geboren. Als gegen Ende des Zweiten Weltkrieges jugoslawische Streitkräfte Teile der Provinz Gorizia besetzten, floh die Familie über Venedig und Udine nach Pisa.

Ausbildung

R. besuchte dort die Schule und wollte dann an der Scuola Normale Superiore der Universität Pisa Physik studieren, versagte jedoch bei der Aufnahmeprüfung. Statt dessen begann er ein Ingenieurstudium an der Universität Mailand, konnte jedoch schon nach wenigen Monaten nach Pisa zurückkehren, weil dort überraschend ein Studienplatz für ihn freigeworden war. 1958 promovierte er in Pisa, von 1958 bis 1959 betrieb er weitere Studien an der New Yorker Columbia-Universität.

Wirken

1960 war R. kurze Zeit Assistenzprofessor in Rom. 1961 wechselte er als Hochenergiephysiker an das Europäische Kernforschungszentrum CERN in Genf und war daneben in den 60er Jahren zeitweise auch am Fermi National Accelerator Laboratory (Fermilab), einer weiteren wichtigen Kernforschungsanlage, beschäftigt. Außerdem übernahm er 1972 eine Professur ...


Die Biographie von Carlo Rubbia ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library