MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ai Qing

chinesischer Schriftsteller
Geburtstag: 27. März 1910 Iwu/Prov. Zhejiang
Todestag: 5. Mai 1996 Peking
Nation: China, Volksrepublik

Internationales Biographisches Archiv 35/1996 vom 19. August 1996 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Ai Qing (auch Ai Ch'ing; eigtl. Jiang Haicheng) stammte aus einer reichen Grundbesitzerfamilie. Die ersten Lebensjahre verbrachte er in der Familie seiner Amme, nachdem ihm eine schlechte Zukunft geweissagt worden war. Erst als Vierjähriger wurde er in die eigene Familie aufgenommen.

Ausbildung

1928 schloß A. das Gymnasium ab und begann anschließend ein Kunststudium in Hangzhou. 1929-1932 lebte er in Frankreich und setzte sich intensiv mit der modernen französischen Lyrik auseinander. Auch die moderne europäische Malerei zog ihn damals sehr an. In Frankreich enstanden seine ersten Gedichte, die in der Zeitschrift "Nordlicht" veröffentlicht wurden.

Wirken

1932 kehrte A. in seine Heimat zurück und schloß sich der "Liga linker Maler" an. Er wurde von der Goumindang-Regierung der Subversion beschuldigt und zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Während der Haft schrieb er eine Reihe von Gedichten, darunter auch das bekannte "Da Yanhe wo de baomu" (Meine Amme Da Yanhe). Unter diesem Titel erschien 1936 A.s erster Gedichtband. Die schriftstellerische Arbeit setzte er ...


Die Biographie von Ai Qing ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library