MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Elmar Hügler

deutscher Fernsehjournalist und Dokumentarfilmer
Geburtstag: 3. April 1933 Laupheim
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 42/1998 vom 5. Oktober 1998 (ah)


Blick in die Presse

Herkunft

Elmar Hügler, kath., wurde am 3. April 1933 als Sohn eines Lehrers in Laupheim/Württ. geboren. Er wuchs in Stuttgart und Ravensburg auf.

Ausbildung

Abitur machte H. 1952 in Ravensburg. Von 1953 bis 1960 studierte er Literaturwissenschaften, Theaterwissenschaften und Philosophie in München (bis 1955) und Tübingen.

Wirken

Ein Jahr war H. Lehrer am humanistischen Gymnasium in Ravensburg, ehe er als freiberuflicher Autor für Verlage, Zeitungen und Hörfunk tätig wurde.

Von 1962 bis 1974 war H. ständiger Mitarbeiter, Redakteur und Dokumentarfilmemacher beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart. Dort prägte er in den sechziger Jahren den Stil der "Stuttgarter Schule" mit, der sich in respektlosen, bissigen und lebendigen Darstellungen des deutschen Alltags manifestierte. Als Autor und Regisseur gestaltete er in dieser Zeit TV-Sendungen wie "Flirt mit der Jahrhundertwende" (1964), "Das Wiener Burgtheater" (1965), "Das Klassenbild" (1967), "Marguerite Duras" (1968), "Klagelieder im Hunsrück" (1968) und "Frau S." (1968). Viel Erfolg hatte er mit seiner Reihe "...


Die Biographie von Elmar Hügler ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library