MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Erhard Kantzenbach

deutscher Wirtschaftswissenschaftler; Prof. em.; Dr. rer. pol.
Geburtstag: 28. Januar 1931 Hannover
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 36/1996 vom 26. August 1996 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Erhard Kantzenbach wurde am 28. Jan. 1931 in Hannover geboren. Sein Vater war Meteorologe von Beruf.

Ausbildung

K. besuchte in Hannover und Göttingen die Schulen und studierte 1952-1957 Volkswirtschaft, Rechtswissenschaft und politische Wissenschaft in Göttingen, an der FU Berlin sowie an der University of North Carolina (USA). 1959 promovierte er in Münster/Westf. zum Dr. rer. pol. 1965 habilitierte er sich in Hamburg.

Wirken

Bis 1965 arbeitete K. als wissenschaftlicher Assistent an den Universitäten in Saarbrücken und Hamburg. Sein in der Hamburger Habilitationsschrift (1965) vorgestelltes Konzept der optimalen Wettbewerbsintensität in "weiten Oligopolen mit beschränkter Produkthomogenität und Markttransparenz" stieß auf heftige wissenschaftliche Kritik. Als Gastwissenschaftler an der Princeton University/USA (1965) befaßte sich K. eingehend mit der amerikanischen Anti-Trust-Politik. 1967 wurde er zum Professor für wirtschaftliche Staatswissenschaften an der Universität Frankfurt/Main sowie zum Direktor des Instituts für Verkehrswissenschaft berufen. An der gleichen Universität amtierte er von 1971-1975 - gewählt als Kandidat des liberalen und gemäßigten Flügels der Professoren, Assistenten und Studenten - als ...


Die Biographie von Erhard Kantzenbach ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library