MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jacques Doillon

französischer Regisseur und Schauspieler
Geburtstag: 15. März 1944 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 04/2009 vom 20. Januar 2009 (hy)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 35/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Jacques Doillon wurde am 15. März 1944 in Paris geboren.

Ausbildung

Nach dem Schulbesuch studierte D. Philologie. Im Alter von 22 Jahren entschloss er sich jedoch, zum Film zu gehen und arbeitete als Cutter und Assistent bei Regisseuren wie Alain Robbe-Grillet und Eddy Matalon.

Wirken

1972 drehte D. zusammen mit Alain Renais und Jean Rouch seinen ersten eigenen Spielfilm, den 16-mm-Streifen "L'an 01". Le Monde (20.12.1990) nannte ihn eine im Geiste von '68 geprägte "libertäre Fabel". Neben mehreren Kurzfilmen hatte er bereits 1970 mit "On ne se dit pas tout entre époux" (dt. Unter Eheleuten sagt man sich nicht alles) sein Gesellenstück vorgelegt. 1974 begründete vor allem der Streifen "Les doigts dans la tête" (dt. Die Finger im Kopf) D.s Ruf als Exponent des "Nouveau Naturel" (Neue Natürlichkeit), eine Bewegung, die dem französischen Kino in den 70er Jahren wesentliche Impulse gab. Kein geringerer als François Truffaut stellte den ...


Die Biographie von Jacques Doillon ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library