MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Bernard Tapie

Bernard Tapie

französischer Unternehmer, Politiker und Schauspieler
Geburtstag: 26. Januar 1943 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 51/2012 vom 18. Dezember 2012 (cs)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 43/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Bernard Roger Tapie wurde am 26. Jan. 1943 in Paris geboren. Seine Mutter war Krankenschwester, der Vater, ein spanischer Einwanderer, Heizungsmonteur. T.s Familie lebte in den Pariser Vororten La Courneuve und Le Bourget in einer Wohnung ohne Bad, und T. trug schon 14-jährig als Kohleschlepper zum Unterhalt bei.

Ausbildung

T. besuchte die Grund- und Hauptschule in Le Bourget und von 1960 an die private École d'Electricité industrielle in Paris, wo er ein Diplom erwarb.

Wirken

Unkonventionelle Wege und Wille zum Aufstieg T. hatte früh den Ehrgeiz entwickelt, sich ungeachtet der bescheidenen Herkunft in einem Land fest gefügter Eliten und staatlicher Auslese auf seine Weise durchzusetzen. Mehrere Jahre war er zunächst für die Autofirma Panhard tätig, damals eine Tochter von Citroën. Zeitweise war er auch Rennfahrer, musste dies aber nach einem schweren Unfall in der "Formel 3" aufgeben. Dann machte auf sich mit einigem Erfolg als Pop-Chansonnier aufmerksam und konnte bis 1966 unter dem Pseudonym Bernard Tapy ...


Die Biographie von Bernard Tapie ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library