MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Giacomo Manzoni

ital. Komponist, Musikpädagoge und Musikkritiker; Dr. phil.
Geburtstag: 26. September 1932 Mailand
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 12/1993 vom 15. März 1993 (st)


Blick in die Presse

Herkunft

Giacomo Manzoni wurde am 26. Sept. 1932 in Mailand geboren.

Ausbildung

Als Zwölfjähriger lernte er Ziehharmonika, später auch Klavier. In Messina wurde er 1948 Schüler am Liceo musicale, wo er wesentlich von Gino Contilli, einem Pionier der Dodekaphonie, beeinflußt wurde. 1950 wechselte M. an das Konservatorium in Mailand. 1954 erwarb er dort ein Klavierdiplom, 1956 ein Kompositionsdiplom. Wegen seines politischen Engagements (M. war später, von 1960 bis 1986, Mitglied der KPI und beteiligte sich an zahlreichen Initiativen der italienischen Kommunisten) wurde er 1953 vorübergehend vom Konservatorium relegiert. Neben seinem Musikstudium studierte er Sprachen und Literatur an der Universität Mailand. Nach einem Studienaufenthalt an der deutschen Universität Tübingen promovierte er 1955 mit einer Arbeit (in deutscher Sprache) über "Die Rolle der Musik im Werke Thomas Manns" zum Dr. phil. 1956 und 1957 besuchte M. die Ferienkurse in Darmstadt, wo er sich besonderes mit dem Serialismus auseinandersetzte.

Wirken

Mit ersten eigenen Kompositionen hatte M. bereits während seines Studiums auf sich aufmerksam gemacht. Von 1958 bis ...


Die Biographie von Giacomo Manzoni ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library