MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Franz Welser-Möst

österreichischer Dirigent; Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper (2010-2014)
Geburtstag: 16. August 1960 Linz
Nation: Österreich

Internationales Biographisches Archiv 09/2013 vom 26. Februar 2013 (re)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 04/2019


Blick in die Presse

Herkunft

Franz Welser-Möst (eigentlich: Franz Möst) wurde am 16. Aug. 1960 in Linz/Österreich als Sohn eines Arztes und einer Diplom-Ingenieurin für Bodenkultur geboren. Er hat vier Geschwister. Auf Anraten seines Mentors Andreas von Bennigsen nahm er später als Hommage an seine Heimatstadt Wels den Künstler-Doppelnamen Welser-Möst an.

Ausbildung

Im Alter von 14 Jahren kam W. an das Musikgymnasium in Linz und wurde am Bruckner-Konservatorium in Violine und Klavier ausgebildet. Nach einem Autounfall 1978 war durch motorische Beeinträchtigungen der linken Hand an eine professionelle Ausübung beider Instrumente nicht mehr zu denken. So konzentrierte er sich in der Folge ganz auf die Arbeit am Dirigierpult. 1979 nahm er am Berliner Herbert-von-Karajan-Wettbewerb teil, wo er dem Maestro positiv auffiel und fortan von diesem gefördert wurde. Der mit der Kirchenmusiktradition von Haydn, Schubert, Mozart und Bruckner aufgewachsene W. setzte 1980-1984 seine Ausbildung an der Staatlichen Musikhochschule in München sowie durch Probenhospitationen bei berühmten Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Wolfgang Sawallisch ...


Die Biographie von Franz Welser-Möst ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library