MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Roger de Weck

Schweizer Journalist und Publizist; Generaldirektor der SRG (2011-2017)
Geburtstag: 17. Oktober 1953 Fribourg
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 10/2017 vom 7. März 2017 (se)


Blick in die Presse

Herkunft

Roger de Weck wurde am 17. Okt. 1953 in Fribourg, Schweiz, als Sohn des Bankiers Philippe de Weck (1919-2009) geboren. Dieser war 1976-1980 Verwaltungsratspräsident der Schweizerischen Bankgesellschaft (SBG). W. wuchs als viertes von sieben Kindern in Genf und Zürich und damit zweisprachig (französisch, deutsch) auf. Sein älterer Bruder Pierre (geb. 1950) ist Bankmanager (seit 2002 Deutsche Bank, zuvor UBS).

Ausbildung

W. ging in Genf und Zürich in die Schule und machte 1972 am Züricher Literargymnasium Abitur. Anschließend studierte er an der Universität St. Gallen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und schloss seine akademische Ausbildung 1976 mit dem Lic. oec. ab.

Wirken

Journalistische Karriere bei "Weltwoche" und "ZEIT"Nach seinem Studium stieg W. 1976 in die Wirtschaftsredaktion der "Tribune de Genève" ein; für dieses Blatt und die Lausanner "24 heures" arbeitete er bis 1979 als Korrespondent in Zürich. 1979 wechselte er in die Wirtschaftsredaktion der Wochenzeitung "Die Weltwoche" (bis 1982), 1983 wurde er bei der Hamburger ...


Die Biographie von Roger de Weck ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library