MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jean-Jacques Beineix

französischer Regisseur
Geburtstag: 8. Oktober 1946 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 32/2002 vom 29. Juli 2002 (ah)


Blick in die Presse

Herkunft

Jean-Jacques Beineix wurde am 8. Okt. 1946 in Paris geboren.

Ausbildung

B. studierte Medizin, bevor er seine Liebe zum Kino zum Beruf machte.

Wirken

B. arbeitete lange Zeit als Regieassistent für Kurzfilme und machte sich einen Namen als Werbefilmer. Mit seinem Debüt-Spielfilm "Diva" (1981), einem Liebeskrimi um einen Postboten und eine schwarze Operndiva, erstaunte und spaltete er Kritik und Publikum. Nach mäßigem Erfolg und zum Teil vernichtenden Kritiken in Frankreich wurde das "radikal synthetische Designermärchen" (Rhein. Merkur, 3.8.1984) in New York begeistert aufgenommen und erreichte danach auch in Europa Kultfilm-Charakter. B.s zweiter Film, "La lune dans le caniveau" (1983; dt. Der Mond in der Gosse) mit Gérard Dépardieu und Nastassja Kinski, war ebenfalls ein Genremix aus Thriller und Märchen, fiel aber wegen seines "Werbestylings und der kunstgewerblichen Symbolfracht" (Rhein. Merkur, 3.8.84) bei den Festspielen in Cannes 1984 durch und war auch finanziell ein Flop. Internationaler Erfolg kam erst wieder mit "37°2 le matin" (1986; dt. Betty Blue - 37,2 Grad am ...


Die Biographie von Jean-Jacques Beineix ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library