MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Meg Stuart

amerikanische Tänzerin, Choreographin und Künstlerin
Geburtstag: 1965 New Orleans
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 16/2022 vom 19. April 2022 (ds)


Blick in die Presse

Herkunft

Meg Stuart wurde 1965 in New Orleans geboren. Ihr Großvater war Vaudeville-Sänger, ihre Eltern arbeiteten als Theaterregisseure und St. begann schon früh zu tanzen, zu spielen und in privatem Kreis aufzutreten.

Ausbildung

1983 zog St. nach New York und schrieb sich an der New York University ein. Sie schloss das Studium mit einem BFA Degree im Fach Tanz ab.

Wirken

Anfänge und DurchbruchNach weiteren Studien kam St. 1986 zu der Kompanie von Randy Warshaw. Hier tanzte sie bis 1992, gleichzeitig sammelte sie erste Choreographieerfahrungen. In dieser Zeit entstanden eine Reihe von Einzelstudien, die St. zu dem 1991 uraufgeführten abendfüllenden Ballettstück "Disfigure Study" zusammenfügte, das erstmals beim Klapstuk Festival in Leuven in Belgien zu sehen war und mit dem sie für Furore sorgte, bediente sie sich doch bereits hier nur weniger klassischer Tanzelemente. Ihre Arbeiten wurden als interdisziplinäres "Körpertheater" gefeiert.

Anfang der 1990er Jahre gründete St. eine eigene Gruppe mit dem Namen "Damaged Goods". Nach "Disfigure Studies...


Die Biographie von Meg Stuart ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library