MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Max Uhlig

deutscher Maler und Grafiker; Prof.
Geburtstag: 23. Juni 1937 Dresden
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 09/2017 vom 28. Februar 2017 (ds)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 13/2018


Blick in die Presse

Herkunft

Max Uhlig wurde am 23. Juni 1937 in Dresden als ältestes von fünf Kindern eines Forstmeisters geboren. Sein Vater fiel im März 1945 als Soldat. In den letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs floh U. zu Fuß nach Böhmen, musste dann mit der Ausweisung der Deutschen nach Frauenstein ins Erzgebirge zurückkehren und ging von dort im Sommer 1945 wieder nach Dresden. 1960 verließ seine Familie die DDR, was zur Beschlagnahmung der Wohnung und zur Vernichtung der frühen Plastiken, vieler frühen Malereien, Zeichnungen und Schriftstücken von U. führte.

Ausbildung

U. machte 1951-1954 eine Lehre als grafischer Zeichner und studierte nach einer einjährigen Tätigkeit als Schriftzeichner an der TU Dresden und der Sonder-Reifeprüfung (1955) 1955-1960 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Zu seinen wichtigsten Lehrern zählten Hans Theo Richter und Max Schwimmer. 1961-1963 war er Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste Ost-Berlin bei Hans Theo Richter.

Wirken

Vom Drucker und Grafiker zum Maler1965 richtete sich U. ...


Die Biographie von Max Uhlig ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library