MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Tzipi Livni

Tzipi Livni

israelische Politikerin; Justizministerin (2013-2014); Außenministerin (2006-2009); Hatnua
Geburtstag: 5. Juli 1958 Tel Aviv
Nation: Israel

Internationales Biographisches Archiv 08/2019 vom 19. Februar 2019 (la)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 08/2019


Blick in die Presse

Herkunft

Tzipora ("Tzipi") Livni (Liwni) wurde am 5. Juli 1958 in Tel Aviv geboren. Ihr aus Polen stammender Vater Eitan Livni (1919-1991) war 1925 in das damalige britische Mandatsgebiet Palästina eingewandert. 1938 schloss er sich der radikalen zionistischen Jugendbewegung "Betar" sowie der rechtsgerichteten Untergrund- und Terrorgruppe "Irgun" (Etzel) an. Als Chef der "operativen Einheit" des Irgun war er direkt mit der Planung und Ausführung von Anschlägen beschäftigt. Wegen Sabotage an einer Eisenbahnlinie verurteilten ihn die Briten 1946 zu 15 Jahren Gefängnis, aus dem er aber nach zwei Jahren entkam. Auch L.s Mutter war im Widerstand gegen die britische Mandatsmacht aktiv. Nach der Gründung des Staates Israel war L.s Vater ab 1949 Unternehmer; 1974-1984 gehörte er als Likud-Abgeordneter der Knesset an. L. hat einen Bruder (Eli).

Ausbildung

L. leistete Militärdienst und verließ die Armee im Rang eines Leutnants. Von 1980 bis 1984 war sie danach vier Jahre ...


Die Biographie von Tzipi Livni ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library