MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Jonas Kaufmann

Jonas Kaufmann

deutscher Sänger (Tenor)
Geburtstag: 10. Juli 1969 München
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 08/2018 vom 20. Februar 2018 (ds)


Blick in die Presse

Herkunft

Jonas Kaufmann wurde am 10. Juli 1969 in München als jüngeres von zwei Kindern geboren und wuchs mit seiner Schwester in München auf. Seine Eltern interessierten sich für Theater, Oper und Konzerte und nahmen die Kinder früh mit. K. sang als Kind im Schulchor.

Ausbildung

Nach vier Semestern Mathematik entschloss sich K., seinem Herzenswunsch zu folgen, und studierte Opern- und Konzertgesang an der Hochschule für Musik und Theater München. Diese Ausbildung beendete er 1994 mit Auszeichnung. Er nahm u. a. an Meisterklassen bei James King, Hans Hotter und Josef Metternich teil. Während seiner ersten Bühnenjahre ließ er sich von dem Amerikaner Michael Rhodes in Trier unterrichten.

Wirken

Steile internationale KarriereSeine Bühnenlaufbahn begann K. 1994 am Staatstheater Saarbrücken. Bald debütierte er an bedeutenden deutschen Bühnen wie der Stuttgarter Oper und der Staatsoper Hamburg. Es folgten internationale Debüts an der Chicago Lyric Opera, der Pariser Bastille und der Mailänder Scala. Bei den Salzburger Festspielen stellte er sich 1999 mit Busonis "Doktor Faust" vor. 2003 kehrte er dorthin als ...


Die Biographie von Jonas Kaufmann ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library