MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Drago Jančar

slowenischer Schriftsteller
Geburtstag: 13. April 1948 Maribor
Nation: Slowenien

Internationales Biographisches Archiv 21/2012 vom 22. Mai 2012 (mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 14/2020


Blick in die Presse

Herkunft

Drago Jančar wurde am 13. April 1948 in der zweitgrößten slowenischen Stadt Maribor geboren.

Ausbildung

Er studierte Jura in seiner Heimatstadt.

Wirken

Im Alter von 24 Jahren veröffentlichte J. seine erste Prosa. Mit seiner publizistischen Tätigkeit stellte er sich in den 70er Jahren gegen die damalige jugoslawische Regierung. 1974 wurde er wegen feindlicher Propaganda inhaftiert - bei einer Einreise führte er ein Buch über Nachkriegsmassaker in Slowenien mit. Er landete im Gefängnis seiner Heimatstadt, in dem bereits 30 Jahre zuvor die Gestapo seinen Vater eingesperrt hatte. Dort entstand sein erster, später von der Kritik hoch gelobter Roman "Der Galeot", erschien 1978 (dt. 1991) und schildert die Odyssee eines Galeerensträflings in den Wirren des 17. Jahrhunderts in Südosteuropa.

In der Aufbruchstimmung der 80er Jahre, in der auch kritische Texte unzensiert erscheinen konnten, etablierte sich J. als Leitfigur der "Neuen slowenischen Literatur". Sein umfangreiches Werk (Romane, Essays, Kurzgeschichten, Drehbücher und Theaterstücke) wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. "Ob ...


Die Biographie von Drago Jančar ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library