MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jérôme Ferrari

französischer Schriftsteller
Geburtstag: 1968 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 06/2013 vom 5. Februar 2013 (ds)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 11/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Jérôme Ferrari wurde 1968 in Paris geboren, seine Familie stammte aus dem korsischen Sartène.

Ausbildung

F. studierte einige Semester an der Sorbonne, wo er die Licence de Philosophie erwarb.

Wirken

Danach lebte er in Korsika und unterrichtete Philosophie am Gymnasium von Porto-Vecchio. Während dieser Zeit organisierte er sogenannte "cafés philosophies" in der Stadt Bastia. Später arbeitete er als Philosophielehrer am internationalen Gymnasium Alexandre-Dumas in Algier und am Lycée Fesch in Ajaccio. Seit 2012 unterrichtet F. Philosophie am französischen Lycée Louis Massignon in Abu Dhabi.

Sein erstes Buch, einen Roman, veröffentlichte F. 2002 unter dem Titel "Aleph zéro". Es folgten die bisher (Stand 2013) noch nicht ins Deutsche übersetzten Bücher "Dans le secret" (2007), "Balco Atlantico" (2008) und "Un dieu un animal" (2009). Bekannt wurde F. mit dem Roman "Où j’ai laissé mon âme" (dt. Und meine Seele ließ ich zurück), den er 2010 publizierte und für den ihm gleich zwei Literaturpreise zuerkannt ...


Die Biographie von Jérôme Ferrari ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library