MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Abiy Ahmed

äthiopischer Politiker; Premierminister; Nobelpreis (Frieden) 2019; EPRDF; Ph.D.
Geburtstag: 15. August 1976 Beshasha
Nation: Äthiopien

Internationales Biographisches Archiv 51/2019 vom 17. Dezember 2019 (jb)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 31/2020


Blick in die Presse

Herkunft

Abiy Ahmed Ali wurde am 15. Aug. 1976 im kleinen Ort Beshasha nahe der Stadt Agaro geboren. Der Ort liegt in der Region Oromia, dem bevölkerungsreichsten Landesteil Äthiopiens, zu dem auch die Hauptstadt Addis Abeba gehört. Sie ist die Heimat des Volkes der Oromo, einer der größten Ethnien Äthiopiens. A. soll aus einer angesehenen Familie des Ortes stammen. Sein Vater Ahmed Ali hatte insgesamt 13 Kinder von vier Ehefrauen. A. entstammt der vierten Ehe seines Vaters mit Tezeta Wolde, mit der er sechs Kinder hatte. Sein Vater war - wie auch A. selbst - Moslem, seine Mutter konvertierte Christin. Der Name Abiy leitet sich vom Wort Abiyot her, das "Revolution" bedeutet und war ein in den Jahren nach dem Sturz des äthiopischen Kaisers Haile Selassie 1974 häufig verwendeter Kindername.

Ausbildung

A. besuchte die Grundschule in Beshasha und eine Sekundarschule in Agaro. Bei der äthiopischen Armee erwarb er einen Bachelor-Abschluss in Computer- und Kommunikationstechnik (2001) ...


Die Biographie von Abiy Ahmed ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library