MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Giancarlo Antognoni

italienischer Fußballspieler
Geburtstag: 1. April 1954 Florenz
Klassifikation: Fußball
Nation: Italien
Erfolge/Funktion: Fußball-Weltmeister 1982

Internationales Sportarchiv 38/1982 vom 13. September 1982


Giancarlo Antognoni ist am 22. November 1981 beim Spiel von Florenz in Genua bei einer verunglückten Abwehr so unglücklich am Kopf getroffen worden, daß sein Herz 25 Sekunden lang aussetzte. Nur sofortige Mund-zu-Mund Beatmung rettete sein Leben. Mit einem Schädelbruch wurde er operiert, wurde nach zehn Tagen aus der Klinik entlassen und spielte bereits am 21. März 1982 wieder gegen Cesena.

Antognoni ist verheiratet und hat mit Ehefrau Rita einen Sohn Alessandro. Er ist BMW-Fahrer, spielt Golf und Tennis, ißt Scampis vom Grill besonders gern und machte nach der Weltmeisterschaft einen ausgedehnten Urlaub an der Costa Smeralda auf Sardinien.

Laufbahn

Giancarlo Antognoni ist Kapitän der italienischen Nationalmannschaft, die im Endspiel um die Weltmeisterschaft 1982 in Spanien die deutsche Nationalelf sicher und verdient mit 3:1 Toren besiegte. Im Endspiel war Antognoni allerdings nicht dabei. Dafür stand er aber in der Gruppe C seinen Mann, war der führende Kopf, der seine Mitspieler zu pausenlosen Angriffen mitriß, so daß die überraschenden Siege gegen Argentinien (2:1) und Brasilien (3:2) zustande kamen.


Die Biographie von Giancarlo Antognoni ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library