MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Beat Breu

Schweizer Radsportler
Geburtstag: 23. Oktober 1957 St. Gallen
Klassifikation: Radsport, Straßenradsport, Cross
Nation: Schweiz
Erfolge/Funktion: Sieger Tour de Suisse 1981 und 1989
Etappensieger Tour de France 1982
Schweizer Cross-Meister 1988 und 1994
Dritter Querfeldein-WM 1988

Internationales Sportarchiv 02/2008 vom 8. Januar 2008 (br)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 29/2011


Beat Breu zählt zu den erfolgreichsten Schweizer Radsportlern überhaupt. Der St. Gallener hatte seine Glanzzeit in den 80er Jahren, wo er unter anderem zweimal die Gesamtwertung der Tour de Suisse (1981 und 1989) gewinnen konnte. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Qualitäten im Hochgebirge erhielt Breu den Beinamen "Bergfloh". Der 1,69 m und während seiner aktiven Zeit lediglich 58 kg schwere Eidgenosse schaffte es bei der Tour de France 1982 als Sechster unter die Top Ten der Gesamtwertung, gewann zwei Etappen, darunter die legendäre Bergetappe hinauf nach L'Alpe d'Huez. Neben den Straßenrennen war Beat Breu auch sehr erfolgreich in der Cross- bzw. Querfeldein-Disziplin (Schweizer Meister 1988 und 1994). 1995 beendete er seine Karriere als aktiver Radprofi. Im Jahr 2007 kündigte der fast 50-Jährige, der sich zwischenzeitlich erfolglos als Entertainer und Betreiber eines "Erotik-Salons" versucht hatte, sein Comeback als Radprofi ...


Die Biographie von Beat Breu ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library