MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport
Toni Polster

Toni Polster

österreichischer Fußballspieler
Geburtstag: 10. März 1964 Wien
Klassifikation: Fußball
Nation: Österreich
Erfolge/Funktion: 95 Länderspiele
WM-Teilnehmer 1990, 1998
Europas Torschützenkönig 1987
Österreichischer Meister 1984, 1985, 1986

Internationales Sportarchiv 42/2005 vom 22. Oktober 2005 (os)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 09/2014


Toni (eigentlich Anton) Polster war eineinhalb Jahrzehnte eines der Aushängeschilder des an renommierten Stars eher armen österreichischen Fußballs und neben Andreas Herzog wohl der international bekannteste Spieler des Landes. Dabei polarisierte der Stürmer wie kaum ein anderer, was er selbst im SPIEGEL-Interview in gewohnt direkter Art umschrieb: "Entweder Oasch oder Held" (49/1997). Auch wenn der Wiener wegen seiner Größe (1,86 m) häufig etwas ungelenk wirkte, jagte er den gegnerischen Abwehrspielern Angst und Schrecken ein, wenn er im Strafraum in Ballbesitz kam. Darüber hinaus war er auch ein guter Kopfballspieler, gefährlicher Freistoß- und auch sicherer Elfmeterschütze. Noch in den letzten Jahren seiner Karriere war er weltweit der effizienteste Erstliga-Torjäger, was ihm mehrfach Ehrungen einbrachte. Zwar konnte er in seiner 13-jährigen Zeit als Legionär in Italien, Spanien und Deutschland nie einen Titel holen, überzeugte aber in jeder Liga, in der er auf Torejagd ging, und wurde vor allem dank seiner offenen ...


Die Biographie von Toni Polster ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library