MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Stefan Krauße

deutscher Rennrodler
Geburtstag: 17. September 1967 Ilmenau
Klassifikation: Rodeln
Nation: Deutschland
Erfolge/Funktion: Weltmeister 1989, 1991, 1993, 1995
Olympiasieger 1992
Olympiazweiter 1988

Internationales Sportarchiv 42/1997 vom 6. Oktober 1997 (fh)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 09/1998


Doppelsitzerrodeln ist eine fragile Angelegenheit, es erfordert ein besonderes Maß an Harmonie zwischen den beiden Partnern. Da traf es sich gut, daß sich der 1,86 m große und 90 kg schwere Stefan Krauße und der einen Kopf kleinere Jan Behrendt aus Ilmenau im Thüringer Wald schon von der ersten Schulklasse her kennen, ein Duo wie Pat und Patachon, wie die Süddeutsche Zeitung einmal schrieb. Der besonnene Krauße ist der Steuermann, unter ihm auf dem Schlitten liegt der nur 69 kg schwere Behrendt, sein "Rucksack" in der Terminologie der Rennrodler. Zwei, die sich nicht mit Sachen zufriedengeben, "die nur ein bißchen gut sind", wie Krauße sagt.

Laufbahn

Mit zehn Jahren begann Stefan Krauße unter Anleitung von Trainer Roland Hollaschke bei Lok Ilmenau mit dem Rodeln. 1978 wechselte er zum Armeesportklub Oberhof und an die Kinder- und Jugendsportschule. Angeleitet von Bernd Jäger und Norbert Hahn, brachte es Krauße 1985 zum Dritten der Spartakiade ...


Die Biographie von Stefan Krauße ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library