MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Ernie Els

südafrikanischer Golfspieler
Geburtstag: 17. Oktober 1969 Johannesburg
Klassifikation: Golf
Nation: Südafrika, Republik
Erfolge/Funktion: Sieger US Open 1994, 1997
Sieger British Open 2002
Vielfacher Sieger auf der PGA Tour
Sieben Siege World Matchplay Championship
Mitglied in der Hall of Fame des Golfsports

Internationales Sportarchiv 02/2011 vom 11. Januar 2011 (br)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 41/2017


Wie alle Weltklassegolfer des beginnenden 21. Jahrhunderts stand auch Ernie (eigentlich Theodore Ernest) Els im Schatten von Tiger Woods. Obwohl der Südafrikaner bereits 1994 und 1997 die US Open gewinnen konnte, hieß es allein im Jahr 2000 viermal: 1. Woods, 2. Els. "The Big Easy", wie Els wegen seines lockeren Auftretens und vor allem wegen seines einzigartigen Schwungs genannt wird, plagten zeitweise Selbstzweifel. Seine "chronische Tigerphobie" (SZ, 26.2.2003) bekam er mit Hilfe eines Psychologen in den Griff. 2004 konnte Els, der 2002 mit den British Open sein drittes Major-Turnier gewonnen hatte, an Woods in der Weltrangliste vorbeiziehen. Allerdings stand er damals wieder nur auf Platz 2, da Vijay Singhzwischenzeitlich die Spitze übernommen hatte. Doch in den Folgejahren hatte der Südafrikaner nichts mehr mit dem Kampf um die Nummer eins im ...


Die Biographie von Ernie Els ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library