MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Heide Wollert

deutsche Judoka
Geburtstag: 16. Mai 1982 Halle/Saale
Klassifikation: Judo
Nation: Deutschland - Bundesrepublik
Erfolge/Funktion: Europameisterin 2008
WM-Dritte 2009
EM-Zweite 2003 und 2006

Internationales Sportarchiv 28/2011 vom 12. Juli 2011 (fh)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 40/2014


Heide Wollert aus Halle an der Saale brauchte erst einen Wechsel der Gewichtsklasse, ehe sie 2008 ihren ersten Europameistertitel erkämpfte. In der Kategorie bis 70 Kilo schon zweimal EM-Zweite, schaffte sie den Durchbruch erst, als sie ins 78-Kilo-Limit ( Halbschwer) aufrückte. Die Anregung dazu von Bundestrainer Norbert Littkopf war Gold wert, obwohl sie selbst dachte, "vom Gewicht her nicht so eine richtige 78-Kilo-Kämpferin" (SZ, 15.4.2008) zu sein, da sie nur gut 72 kg schwer und 1,70 m groß ist. Mit dem Klassenwechsel trat sie aus dem Schatten der 70-Kilo-Olympiadritten Annett Böhm und stieg 2009 zur WM-Dritten auf. "Heide ist eine absolute Topathletin, nicht nur aufgrund ihrer Platzierungen" (Judo Magazin, 3/2010), lobte sie Bundestrainer Michael Bazynski. "Sie ist physisch sehr stark und akribisch im Training."

Laufbahn

Heide Wollert begann 1990 mit acht Jahren bei der HSG Wissenschaft Halle unter Trainer Isecke mit dem Judosport. Platz zwei bei der deutschen Jugendmeisterschaft U16 im ...


Die Biographie von Heide Wollert ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library