MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport
Radamel Falcão

Radamel Falcão

kolumbianischer Fußballspieler
Geburtstag: 10. Februar 1986 Santa Marta
Klassifikation: Fußball
Nation: Kolumbien
Erfolge/Funktion: Nationalspieler
Sieger Europa League 2011, 2012
Torschützenkönig Europa League 2011, 2012
Portugiesischer Meister 2011

Internationales Sportarchiv 42/2014 vom 14. Oktober 2014 (br)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 36/2019


Radamel Falcão, in seiner kolumbianischen Heimat "El Tigre" genannt, wechselte 2009 zum FC Porto und schrieb fortan vor allem in der Europa League Geschichte. Mit insgesamt 17 Treffern knackte der Angreifer in der Saison 2010/11 den Rekord von Jürgen Klinsmann und hatte so maßgeblichen Anteil am Gewinn dieses internationalen Titels. Im Sommer 2011 wechselte Falcão für eine Ablösesumme von rund 40 Mio. Euro zu Atlético Madrid und gewann mit seinem neuen Klub erneut die Europa League als bester Torschütze. Zur Saison 2013/14 dann ging Falcão für 60 Mio. Euro zum AS Monaco, wo er sich im Januar 2014 einen Kreuzbandriss zuzog. Die kolumbianischen Fußballfans hofften lange, dass ihr Idol bis zur WM-Endrunde 2014 in Brasilien fit werden würde, doch letztendlich reichte es für den Stürmer nicht. Kurz vor dem Schließen des Transferfensters im August 2014 wurde der Kolumbianer zunächst für eine Saison an den englischen Rekordmeister Manchester ...


Die Biographie von Radamel Falcão ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library