MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Ye Shiwen

chinesische Schwimmerin
Geburtstag: 1. März 1996 Hangzhou/Zheijiang
Klassifikation: Beckenschwimmen
Nation: China, Volksrepublik
Erfolge/Funktion: Olympiasiegerin (200 m, 400 m Lagen)
Weltmeisterin 2011 (200 m)
WM-Zweite Kurzbahn 2010 (200 m, 400 m Lagen)

Internationales Sportarchiv 48/2012 vom 27. November 2012 (ph)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 31/2019


Mit dem Gewinn der Goldmedaille über 400 m Lagen bei den Olympischen Sommerspielen in London 2012 in neuer Weltrekordzeit von 4:28,43 Min. katapultierte sich die 16-jährige Chinesin Ye Shiwen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Die Zeit, vor allem die Art und Weise wie sie zustande gekommen war – auf den letzten 50 m war die Chinesin schneller als Ryan Lochte (USA), der Sieger bei den Männern –, werfe "natürlich Fragen auf", schrieb DIE WELT (30.7.2012). Die Zeitung zitierte den ehemaligen deutschen Topschwimmer Mark Warnecke mit der Aussage: "Ihre Leistung ist Wahnsinn. Es ist jedoch unfair, ohne Beweise zu sagen: Das ist unmöglich, sie hat gedopt." Die US-Amerikanerin Caitlen Leverenz, die im Rennen Bronze holte, sagte: "Es ist leicht, mit dem Finger auf jemanden zu zeigen, aber dann müsste man auch auf viele andere zeigen" (FAZ, 2.8.2012). Die FAZ aber ...


Die Biographie von Ye Shiwen ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library