MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Alex Sandro

brasilianischer Fußballspieler
Geburtstag: 26. Januar 1991 Catanduva
Klassifikation: Fußball
Nation: Brasilien
Erfolge/Funktion: Nationalspieler
Silbermedaille Olympische Spiele 2012
Champions-League-Finalist 2017
italienischer Double-Sieger 2016-2018

Internationales Sportarchiv 24/2018 vom 12. Juni 2018 (lw)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 19/2022


Wo der Fußballer Alex Sandro spielt, da ist, so könnte man durchaus sagen, der Erfolg. Mit dem FC Santos gewann Alex Sandro Lobo Silva, wie er mit vollem Namen heißt, ebenso Titel wie mit dem FC Porto und Juventus Turin. Nur mit der brasilianischen Nationalmannschaft wollte es noch nicht so klappen. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London erreichte er mit der Seleçao immerhin das Finale, doch dieses ging gegen Mexiko verloren. Dafür wurde der 1,77 Meter große Linksverteidiger immerhin 2011 U20-Weltmeister.

Laufbahn

Profidebüt mit 17 Alex Sandro spielte schon in seiner Jugend Fußball für Atlético Paranaense und gab dort im Oktober 2008 sein Debüt bei den Profis. Zu seinem zweiten Einsatz kam er erst in der nächsten Saison, in der er insgesamt 14 Spiele absolvierte. Im Februar 2010 wurde er an den uruguayischen Verein Deportivo Maldonado verkauft, der ihn aber direkt an den FC Santos in Brasilien verlieh. Mit Santos gewann er die Staatsmeisterschaft ...


Die Biographie von Alex Sandro ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library