MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Giacomo Agostini

italienischer Motorradrennfahrer
Geburtstag: 16. Juni 1942 Brescia
Klassifikation: Motorradsport
Nation: Italien
Erfolge/Funktion: 8facher Weltmeister (Klasse bis 500 ccm)
7facher Weltmeister (Klasse bis 350 ccm)
122 Siege bei Grand-Prix-Rennen
später Team-Manager

Internationales Sportarchiv 12/2007 vom 24. März 2007 (os)


Zwischen 1966 und 1975 gewann der Italiener Giacomo Agostini 122 Grands Prix und holte sich insgesamt 15 Weltmeistertitel. Damit war er der bis dahin mit Abstand erfolgreichste Fahrer in der Zweiradbranche. Im Verlauf seiner großartigen Karriere stand er auch über 150-mal auf Startplatz eins und fuhr über 120 schnellste Runden heraus. 1977 beendete "Ago Nazionale", wie er von seinen Landsleuten genannt wurde, schließlich seine aktive Laufbahn und war danach mit großem Erfolg als Team-Manager tätig, zunächst bei Yamaha, später bei Cagiva. Der Italiener war Motorradfahrer mit Leib und Seele und meinte einmal: "Der Motorsport ist etwas Einmaliges in meinem Leben, ich will nichts auf die gleiche Stufe stellen."

Laufbahn

Seine erste Vespa erhielt Giacomo Agostini bereits als Neunjähriger; nur ein Jahr später bekam er ein Bianchi-Moped. Mit 15 besaß der Teenager bereits zwei Motorräder: eine 125-ccm-Moto-Cross-Parilla, mit der er erste Geländerennen bestritt, und eine 175-ccm-Straßenmaschine (Moto-Guzzi). Da der Vater kein Freund ...


Die Biographie von Giacomo Agostini ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library