MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Johan De Muynck

belgischer Radsportler
Geburtstag: 30. Mai 1948 Sleidinge/Flandern
Klassifikation: Straßenradsport
Nation: Belgien
Erfolge/Funktion: Sieger des 61. Giro d'Italia.

Internationales Sportarchiv 27/1978 vom 26. Juni 1978


Johan de Muynck ist in Sleidinge geboren, dort aufgewachsen, ist verheiratet, hat seinen Beruf als Monteur von der Pika auf gelernt und ist in seinem Heimatort geblieben. Berufsfahrer wurde der bescheidene Fahrer erst 1971, aber sonderlich hervorgetreten ist er nur selten. Seine Gegner halten Johan mit 66 kg. Gewicht für zu schwer, besonders bei Bergetappen und wundern sich dann doch über seine Schnelligkeit. Allmorgendlich trinkt de Muynck Lindenblütentee aus Bulgarien zum Frühstück. Die Fachwelt beginnt zu glauben, daß hier das Geheimnis seiner Schnelligkeit zu suchen ist.

Laufbahn

Johan de Muynck wurde 1972 bei der Luxemburg-Rundfahrt Fünfter, gewann 1973 den "Pfeil durch Brabant" und wurde beim Giro d'Italia 33. Ein Jahr später belegte de Muynck bei der belgischen Straßenmeisterschaft den dritten Platz und wurde 1975 Fünfter bei der Belgien-Rundfahrt. 1976 errang er in der Tour de Romandie drei Etappensiege und den Gesamtsieg. 1977 folgte der zweite Platz bei der Katalanischen Woche, der 5. Platz in der Tour de Romandie, der 8. Platz in der Tour de Suisse und der zweite ...


Die Biographie von Johan De Muynck ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library