MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop
Steve Earle

Steve Earle

amerikanischer Singer/Songwriter
Geburtstag: 17. Januar 1955 Fort Monroe/Va.
Klassifikation: Country-Rock, Singer/Songwriter
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 08/2011 vom 9. August 2011 (Roland Schmitt, Dieter Paul Rudolph, Tom Przybylla)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 27/2017


Steve Earle zählt neben Dwight Yoakam, Randy Travis und Lyle Lovett zur Garde der Country & Western-Erneuerer, die seit Mitte der 80er Jahre mit beachtlichem Erfolg versuchten, diesem oft konservativ-trivialen Genre kräftige Impulse - mit einer Portion Rock - zu geben.

Geboren wurde Steve Earle am 17. Januar 1955 in Fort Monroe/Virginia. Er wuchs im Südosten von Texas, in San Antonio, auf, wo er stark vom Blues und American Folksong, aber auch von Country & Western geprägt wurde. In der Folkszene von Houston fand E. Mitte der 70er Jahre schnell Anschluss und lernte den Singer/Songwriter Townes Van Zandt kennen, den er sich zum Vorbild und Lehrmeister auserkor. E. zog durch die Südstaaten, schaute sich im "Country & Western"-Mekka Nashville um und begann schließlich, auch eigene Songs zu schreiben. Deren Qualitäten sprachen sich bald herum und wurden von Interpreten wie Johnny Lee, Carl Perkins, Connie Smith u. a. gecovert.

...


Die Biographie von Steve Earle ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library