MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Heavy Metal



Pop-Archiv International 08/1998 vom 15. August 1998 (Götz Hintze)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 45/1998


Die Weiterentwicklung der verschiedenen Spielarten und Formen im Bereich der populären Musik spiegeln nicht immer auch eine neue Qualität wider. Häufig spielen technische Erneuerungen sowie optische Veränderungen der Interpreten eine primäre Rolle. Dies gilt auch bedingt für den Heavy Metal.

Heavy Metal Rock (dt. Schwermetallrock) stellt eine Weiterführung des Hard Rocks dar. Diese Stilrichtung konnte sich um 1970 einen festen Platz im Musikgeschäft erspielen. Führende Hard-Rock-Bands waren DEEP PURPLE, LED ZEPPELIN, BLACK SABBATH sowie UFO, URIAH HEEP und GRAND FUNK RAILROAD. Der Begriff Heavy Metal wurde erstmals Anfang der 70er Jahre erwähnt. Der amerikanische Musikjournalist Lester Banks (1948-1982) bezog ihn in der Zeitschrift "Creem" aus dem Roman "Naked Lunch" von William S. Burroughs auf die düstere englische Band BLACK SABBATH. Bereits 1968 verwendete John Kays Band STEPPENWOLF in ihrem Erfolgstitel "Born To Be Wild" diesen Begriff ("heavy metal thunder"). Allerdings konnte man in der ersten Hälfte der 70er Jahre nicht von einer eigenständigen Stilrichtung Heavy Metal sprechen. Vielmehr wurde Heavy Metal als Synonym für Hard Rock ...


Die Biographie von Heavy Metal ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library