MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Grand Funk Railroad

US-amerikanische Rockband
Gründung: 29. September 1968 Flint/MI
Klassifikation: Rock (allgemein), Rock'n'Roll
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 04/2013 vom 16. April 2013 (Dieter-Paul Rudolph, Tom Przybylla)


Einordnung: Wer sich zu GRAND FUNK RAILROAD (GFR) äußerte, sparte gemeinhin nicht mit Superlativen. Die Kritik wählte zumeist solche der negativen Sorte und bezeichnete GFR abwechselnd als das Produkt des kommerziellen Hypes, respektive den müden Abklatsch von LED ZEPPELIN oder HUMBLE PIE. Sie taugten zum Flaggschiff einer Epoche, die musikalisch von Mittelmaß, Wiederholungen und purer Lautstärke regiert wurde. Das Publikum jedoch liebte GFR und machte sie zu den Helden des amerikanischen Powerrock.

Anfänge: Der am 29. September 1948 in der Kleinstadt Flint/Michigan geborene Mark Farner hatte schon bei verschiedenen Bands sein Glück versucht, bevor er Mitte der 1960er Jahre als Bassist bei TERRY KNIGHT & THE PACK einstieg. Obwohl die Band Anfang 1967 mit "I (Who Have Nothing)" einen Titel in den Top 50 der US-Charts platzieren konnte, blieb der große Durchbruch aus. Sänger Knight sah zudem seine Zukunft mehr im Managementbereich. So war es nur konsequent, dass er seinen Job am Mikrofon aufgab und sich fortan um die Karriere ...


Die Biographie von Grand Funk Railroad ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library