MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

King Crimson

britische (Progessive-) Rockband
Gründung: 1969
Klassifikation: Art-Rock, Rock (allgemein)
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 09/2000 vom 15. September 2000 (Christian Gailus)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 49/2017


Die britische Rockband KING CRIMSON gilt als Wegbereiter des Progressive Rock - einer Mischung aus Rock, Jazz und Klassik. Bereits mit ihrem ersten Album, "In The Court Of The Crimson King" (1969), konnte die Band internationale Erfolge feiern. Doch nahezu zeitgleich begannen die Musiker von Platte zu Platte zu wechseln. Robert Fripp, charismatischer wie eigenbrötlerischer Kopf der Band, sorgte dafür, dass KING CRIMSON immer wieder reanimiert wurde. Auch Pausen von bis zu zehn Jahren zwischen zwei Studio-Alben taten der Popularität der Band keinen Abbruch. KING CRIMSON kann wohl als eine der eigensinnigsten, aber auch beständigsten Rockbands der Geschichte angesehen werden.

1969 formierte sich aus dem Trio GILES, GILES & FRIPP die Band KING CRIMSON (KC). Neben Robert Fripp (g; geb. am 16. Mai 1946 in Wimbourne, Dorset) und Michael Giles (dr; geb. 1942) stießen die Musiker Ian McDonald (keyb; geb. am 25. Juni 1946 in London) und Greg Lake (voc, b; geb. am 10. Nov. 1948 in Bournemouth) sowie der Lyriker Peter Sinfield ...


Die Biographie von King Crimson ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library