MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Kelis

amerikanische Rhythm & Blues-/Soul-Sängerin
Geburtstag: 1980
Klassifikation: Black Music, Rhythm & Blues, Rap/HipHop
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 10/2014 vom 14. Oktober 2014 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Kelis wurde über Nacht berühmt. Es bedurfte lediglich zweier Songs, sie weltweit bekanntzumachen. Zum einen ist das "Got Your Money", ein Duett mit dem WU-TANG CLAN-Mitglied Ol' Dirty Bastard auf dessen Soloalbum "Nigga Please", und zum anderen ihre rebellische und laute Debütsingle "Caught Out There". Dieser Titel ist eine Abrechnung mit ihrem Ex-Freund.

Herkunft und Anfänge: K. heißt eigentlich Kelis Rogers, kam 1980 zur Welt und wuchs in einer streng religiösen Familie in Harlem, New York, auf. Ihr Vater war der Pfarrer und Jazzmusiker Kenneth Rogers. Er starb mit 53 Jahren an einem Herzinfarkt. Ihre Mutter ist die Kindermode-Designerin Iveliss Rogers. K., die zweitjüngste von vier Töchtern, reiste oft mit ihrem Vater durch die USA und begleitete den Saxofonisten bei seinen Auftritten. Außerdem sang sie im HARLEM GOSPEL CHOIR und lernte Violine und Saxofon zu spielen. Großes Interesse zeigte sie am Soul, den ihre Mutter bevorzugt hörte.

Der Drang auszubrechen und ...


Die Biographie von Kelis ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library