MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Dixie Chicks

amerikanisches Country-Bluegrass-Trio
Gründung: 1989 Dallas/TX
Klassifikation: Country & Western
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 07/2014 vom 8. Juli 2014 (Kerstin Zarbock)


Einordnung: Als die Karriere der DIXIE CHICKS 1989 als eine typische Cowgirl-Band begann, war nicht abzusehen, dass sie sich so lange in der männlich dominierten Welt der Countrymusic behaupten würde. Eine politische Rolle spielte die Band 2003, nachdem sie sich öffentlich gegen die Politik von George W. Bush aussprach.

Anfänge, Erfolge und Besetzungswechsel: Die Schwestern Martie Seidel (bvoc, fiddle, viola; geb. am 12. Oktober 1969 in Dallas, Texas) und Emily Erwin (bvoc, bj, dobro, g; geb. am 16. August 1972 in Dallas, Texas) gründeten die DIXIE CHICKS - der Name geht auf den Song von LITTLE FEAT "Dixie Chicken" zurück - 1989 in Dallas. Kurze Zeit später kamen Laura Lynch und Robin Lynn Macy hinzu. Das Quartett begann als Straßenmusikanten, konnte aber schon nach kurzer Zeit erste Auftritte in Clubs absolvieren und wurde so relativ schnell in der Heimatstadt bekannt. Einen kleinen Durchbruch verzeichnete man 1990, als Martie Seidel den dritten Platz in den amerikanischen Fiddler-Meisterschaften belegte. Es folgte das Angebot, eine CD auf einem Indie-Label ...


Die Biographie von Dixie Chicks ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library