MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Peaches

kanadische Sängerin
Geburtstag: 11. November 1966 (n.a.A. 11. November 1968)
Klassifikation: Rock (allgemein), Punk (Rock)
Nation: Kanada

Pop-Archiv International 03/2016 vom 8. März 2016 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Dass Sex ein beliebtes Stilmittel im Pop ist, um eine Künstlerin oder einen Künstler zu vermarkten, ist bekannt. Peaches, das "schlimme Früchtchen" ("Süddeutsche Zeitung", 11.10.2000), setzte dieses Mittel allerdings anders ein. So schnallte sie sich auf der Bühne schon mal einen pinkfarbenen Plastikdildo um und schwang ihn im Takt. Ihr zweites Album taufte sie "Fatherfucker". Im ersten Song "I Don't Give A ..." schrie sie die Worte "I Don't Give A Fuck". Peaches wurde, wie die "FAS" (31.8.2003) formulierte, zur "Hoffnungsträgerin" dafür "dass Frauen im Musikgeschäft nicht nur als powackelnde Bikini-Hasen vorkommen, sondern auch schmutzig und hässlich sein dürfen (wenn sie wollen)".

Herkunft und Anfänge: Peaches, benannt nach der Protagonistin eines Nina-Simone-Songs, heißt im bürgerlichen Leben Merrill Nisker, wurde am 11. November 1966 (n. a. A.: 11. November 1968) geboren und wuchs in der kanadischen Großstadt Toronto auf. Sie wurde sowohl mit Disco-Musik (...


Die Biographie von Peaches ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library