MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

MIA

deutsche Elektropunkband
Gründung: 1997 Berlin
Klassifikation: Rock (allgemein), New Wave
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Pop-Archiv International 05/2012 vom 15. Mai 2012 (Kai Florian Becker)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 27/2015


Einordnung: Nur wenige Bands haben eine ähnlich polarisierende Wirkung und damit zwangsläufig ein derartiges Medienecho erlebt wie MIA. Von den einen wurden sie entweder als die neue Hoffnung des deutschen Pop gehandelt, von den anderen abgrundtief verachtet. Und das geteilte Echo hatte über Jahre Bestand.

Anfänge: Die Berliner Band um Frontfrau Mieze wurde 1997 in der Besetzung Mieze (voc), Andy Penn (g), Ingo Puls (g), Robert Schütze (b) und Gunnar Spies (dr) gegründet. MIA erarbeiteten sich den Ruf eines hervorragenden Live-Acts und wurden 1998 vom Indie-Label "R.O.T" unter Vertrag genommen. Im Jahr darauf erreichten sie mit der Single "Sugar My Skin" einen ersten Achtungserfolg und gingen anschließend auf Deutschland-Tour. Erst 2001 wurde bei "V2-Records" die zweite Single "Factory City", mit der MIA nach Angabe ihrer Plattenfirma "den Elektropunk erfanden", veröffentlicht. Als auch diese Platte nicht den erhofften Verkaufserfolg brachte, begann man das Image des Quintetts zu verändern. MIA wurden von ...


Die Biographie von MIA ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library