MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Fireball Ministry

US-amerikanische Rockband
Gründung: 1992 Cincinnati
Klassifikation: Heavy Metal (Rock)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 03/2006 vom 11. März 2006 (Mario Umbach)


Im Jahre 1992 gründeten in Cincinnati James Rota II (voc, g), Emily J. Burton (g), John Oreshnick (dr; Ex-MUZZA CHUNKA) und Bassistin Janis Tanaka (Ex-L7) die Band FIREBALL MINISTRY. Nach einer Einspielzeit von zwei Jahren ging man nach New York, merkte aber schnell, dass dort keine Rockszene vorhanden war, und siedelte nach Los Angeles über. Nachdem ein erstes Demo aufgenommen worden war, trat das ortsansässige Label "Bong Load" an die Band heran und veröffentlichte Ende 1998 eine EP unter dem Titel "Ou Est La Rock?".

Als Einflüsse wurden Bands wie BLACK SABBATH, MOTÖRHEAD, THE CULT, THE OBSESSED, KILLING JOKE und GRAND FUNK RAILROAD genannt. Es folgten Promotion-Auftritte in der Gegend. Anschließend ging man schließlich ins Studio, um ein Album aufzunehmen. Dieses erschien im Jahre 2000 unter dem Titel "The 1st Church Of Rock'n'Roll" und enthält neben Eigenkompositionen ("King", "Choker" und "Maidens Of Venus") noch die Cover-Versionen "Muscle Of Love" (Alice Cooper), "...


Die Biographie von Fireball Ministry ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library